Urlaub mit Hund – Vier Pfoten auf Erholungsreise

Ein Hund am Strand im Sonnenuntergang

Ein Hundeurlaub zum Entspannen

Wer auf den Hund gekommen ist und sich zu den glücklichen Besitzern eines zottigen und immer gutgelaunten besten Freundes zählen kann, der weiß, dass sein Hund nicht nur ein Haustier, sondern in aller erster Linie ein echtes Familienmitglied ist. Verantwortungsvolle Tierbesitzer machen sich schon lange vor Urlaubsbeginn Gedanken darüber, wo ihr bester Freund verbleiben soll, während sie verreisen. Oder sie suchen von Anfang an nach einer Möglichkeit, den Urlaub gemeinsam mit dem Hund zu verbringen, denn: wer lässt einen Teil der Familie gerne für einen Urlaub alleine zurück?
Besser ist es allemal, den Urlaub mit dem Hund zu verbringen, denn so haben alle Spaß und Erholung und anstatt des Hundes wird das schlechte Gewissen zurückgelassen. Ferien mit Hund sind nicht nur für die Hundehalter schöner und aktiver– auch das Tier kommt zu seinem wohlverdienten Hundeurlaub.

Urlaub mit Hund in Deutschland – ein Paradies für Fellnasen

Ob im Sommer oder Winter, ob Wellness- oder Wanderurlaub – für jede Jahreszeit und jedes Ausflugsziel lässt sich die richtige Bleibe für Hund & Halter finden. Ein Urlaub mit Hund ist

Abdrücke einer Hunde-Pfote und einer Hand im Sand

Spuren einer Freundschaft

heutzutage besonders innerhalb Deutschlands sehr beliebt, denn gerade hier sind die Fahrzeiten nicht zu lang und dadurch für den Hund zumutbar . Der wichtigste Grund für einen Urlaub mit Hund in Deutschland ist jedoch, dass in diesem glücklicherweise sehr tier- und hundefreundlichem Land bereits viele Anbieter von Ferienunterkünften auf tierischen Besuch eingerichtet oder sogar spezialisiert sind und es somit ein Leichtes ist, hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der gewünschten Urlaubsregion zu finden. Sogar Extra-Wünsche sind kein Problem, wie z.B. ein eingezäuntes Ferienhaus. Mit Hund lässt es sich also durchaus gut Urlaub machen; man braucht nur ein schönes Ziel und die passende Ferienunterkunft!

Selbstverständlich gehört der Nordseeurlaub mit Hund ebenso zu den Topfavoriten wie auch die Ostsee mit Hund ein unvergessliches Urlaubserlebnis verspricht. Aber auch Bayern, Allgäu, Harz, Eifel und Bodensee sind beliebte Ferienziele und bieten auch für Vierbeiner jede Menge Spaß und spannende Entdeckungstouren.

Fremde Länder erkunden – Abenteuer in Europa

Aber nicht nur in Deutschland finden sich optimale Voraussetzungen für einen hundefreundlichen Urlaub. Tolle Bedingungen für einen Urlaub mit Hund bietet z.B. auch Dänemark– das Land, das von beiden Seiten von der Nord- und Ostsee eingerahmt wird, weist ebenso weite Küstenlandschaften und erholsames Reizklima auf. Auch landeinwärts, in Jütland, lässt sich ein erholsamer Urlaub verbringen. Suchen Sie sich hier ein schönes Ferienhaus. Dänemark mit Hund ist eine Reise wert! Etwas weiter nördlich aber ebenso interessant ist Schweden. Tausende von Seen, Natur, Ruhe und Abgeschiedenheit sind nur einige der Argumente die für einen Urlaub mit Hund im Ferienhaus in Schweden sprechen. Auch in den Niederlanden werden Sie einen unvergesslichen Urlaub mit Hund verbringen – ob Texel, Zeeland oder Zandvoort, die Auswahl geeigneter Orte ist hier groß.

Zwei Hunde am Strand beim Sonnenuntergang im Hundeurlaub

Romantische Momente im Hundeurlaub

Wer lieber den Süden Europas bereist, freut sich ebenso auf den Urlaub mit Hund. Italien bietet viele schöne Fleckchen. Die Tier- und Hundeliebe ist bei den Italienern allerdings weniger ausgeprägt und so ist es von großem Vorteil, sich im Vorhinein über die Möglichkeiten eines solchen Urlaubs am gewünschten Urlaubsort zu informieren. Hundestrände werden Sie hier z.B. seltener antreffen und in vielen Gemeinden herrscht generelle Leinenpflicht. Trotzdem gibt es hier vielversprechende Urlaubsideen, auch für Vierbeiner. So z.B. Gardasee mit Hund- hier werden Sie Bade- und Wandervergnügen gleichermaßen genießen können. Auch in Südtirol oder Kroatien gibt es viele Ferienhäuser, die auf tierischen Besuch eingestellt sind.

Im Schneegestöber toben – Winterurlaub mit Hund

Ein Hund ist löblicherweise sehr treu und begleitet Herrchen oder Frauchen, bzw. seine Familie durch alle Lebenslagen – dazu zählen auch die kalten Wintermonate. Während es im Sommerurlaub um Badespaß geht und darum, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, dreht sich im Winter alles um Schnee und Wintersport – aber auch hier bietet es sich geradezu an, den Winterurlaub mit Hund zu verbringen. Was gibt es wohl Schöneres für einen Vierbeiner, als mit seinem Herrchen im Schneegestöber zu spielen, ihn durch seine Touren durch den Schnee zu begleiten und sich anschließend gemeinsam mit seinem „Rudel“ am Kamin zu wärmen? Auch in den beliebten Skigebieten in den deutschen Alpen sowie in den Nachbarländern Österreich, Schweiz und Frankreich stellt es kein Problem dar, eine Ferienwohnung oder, je nach Raumbedarf, ein Ferienhaus mit Hund zu mieten oder hundefreundliche Hotels zu finden.

Badespaß am Strand – Sommerurlaub mit Hund

Ein Hund tobt am Strand bei Sonnenuntergang

Strandvergnügen bei Sonnenuntergang

Planen Sie Ihren Urlaub jedoch für den Sommer, so streben Sie höchstwahrscheinlich einen Urlaub mit Hund am Meer an. Ein Strandurlaub mit Hund hat den Vorteil, dass Sie Wassersportaktivitäten ausüben können, die ganze Familie sich über den Badespaß freut und Sie neben dem Wassersport auch anderen Aktivitäten nachgehen können. Wandern mit dem Hund ist natürlich auch in den Küstengebieten in Deutschland und Südeuropa eine spannende Unternehmung. Welchen landschaftlichen Reizen Sie dabei erliegen und ob Sie sich für die deutsche Nordsee oder den Sommerurlaub mit Hund in Frankreich, Italien oder Kroatien entscheiden, ist ganz Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben überlassen. Ihrem Hund wird alles gefallen, was Ihnen gefällt. Für ihn zählt einzig und allein: Dabei sein ist alles!

Ferienhaus mit Hund: Komfort für Zwei- und Vierbeiner

Wenn Sie sich nun für Ihr Urlaubsziel entschieden haben, fehlt nur noch die passende Unterkunft. Ob ein Ferienhaus mit Hund an der Nordsee oder in Bayern, in Tirol, am Gardasee oder in Texel – für Reisen mit Hund gilt stets: Zu allererst persönlich beim Ferienhausanbieter erkundigen, was er anbietet bzw. duldet. Gerade, wenn Sie einen Urlaub mit Hunden, also mehreren Vierbeinern, planen, ist es unverzichtbar, den Vermieter zu kontaktieren und ihn über die Anzahl der Hunde in Kenntnis zu setzen. Im Übrigen lohnt sich das Anfragen auch, weil einige Ferienhausbesitzer einen speziellen Service anbieten, wie z.B. das gewünschte Hundefutter vor Ihrer Ankunft zu besorgen.

Fest steht: Mit einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung mit Hund genießen Sie Ihren Urlaub ganz entspannt. Hier darf das aufmerksame Tier auch mal bellen, ohne die Nachbarn gleich zu stören, Hund und Kinder können zwischendurch ein Spielchen im Garten einlegen und auch über Platzmangel kann man sich hier nicht beschweren. Schauen Sie sich gleich um, ob das passende Ferienhaus für Ihren Urlaub mit Hund dabei ist!